Musikschule Basel
Musikschule Basel

Fächer aller Musikschulen im Überblick

Balinesisches Gamelan

Balinesische Gamelan-Musik ist eine ausgesprochene Gruppenmusik. Das „Gamelan Gong Kebyar” (etwa 25 Spieler/innen) ist bekannt für seine virtuose rhythmische Spielweise. Dabei kommt es nicht auf solistisches Können an, sondern auf gutes „Miteinander-Spielen”. Typisch für diese Form des Musizierens ist das Zusammenspiel in „interlocking patterns”: paarweise werden verschiedene Patterns gespielt, die zueinander komplementär sind und somit wie zwei Zahnräder ineinandergreifen.
Die Instrumente: Metallophone (gangsa), verschiedene Gongs, ein Gongspiel (reong), das von vier Musikern/-innen gespielt wird, zwei Trommeln (kendang) und Flöten (suling).

Zum Unterricht

Praktische Einführung in das balinesische Gamelan „Gong Kebyar”. Kennenlernen der verschiedenen Instrumente: u.a. Gongs in unterschiedlichen Grössen, Metallophone und Trommeln. Balinesische Musik ist klar aufgebaut und strukturiert (nicht improvisiert). Man lernt in der Gruppe, ohne Noten.

Kurszeiten

Dienstag 18.00-20.00 Uhr, Einstieg jederzeit möglich

Teilnehmer/innen

5-18 Spieler/innen

Leitung

Sigrid Winter und Franz Goldschmidt

Auskünfte
Ingrid Bertleff
T +41 61 264 57 58
smk@mab-bs.ch
Anmelden Musikschule Basel